Schlagwort-Archive: featured

HoloLens: Augmented-Reality-Brille für Windows 10

Die kabellose Brille fügt virtuelle Objekte scheinbar holografisch in die reale Umgebung ein und lässt den Träger mit ihnen interagieren. Als erste Anwendungen plant Microsoft Minecraft, Skype und einen Mars-Rundgang.

Microsoft will für Windows 10 eine Augmented-Reality-Brille namens „Microsoft Hololens“ auf den Markt bringen. Die Brille überlagert die Umgebung mit grafischen 3D-Objekten, sodass der Träger den Eindruck bekommen soll, holografische Elemente zu sehen. Ein 3D-Sensor kann Handbewegungen des Trägers erkennen, sodass er mit den eingeblendeten Objekten interagieren kann. Dank integrierter CPU und WLAN benötigt die HoloLens-Brille keinen externen Computer und funktioniert im Akkubetreib kabellos. Über einen Kopfhörer kann der Anwender auch Geräusche der virtuellen Objekte hören. So soll es gar möglich werden, sich mit scheinbar holografischen Abbildungen von Menschen via Skype zu unterhalten.

Microsoft zeigte anlässlich des Ausblicks auf Windows 10 am Mittwoch Abend eine beeindruckende Demo, bei der der HoloLens-Träger auf virtuelle Schaltflächen drücken konnte, die scheinbar auf realen Objekten angebracht waren. Zudem klickte eine Ingenieurin einen Quadcopter in einem virtuellen Baukasten zusammen.

Bislang kranken solche AR-Brillen an einem mageren Kontrast der eingeblendeten Grafik, einem sehr kleinen Blickfeld und niedriger Auflösung. Sie gestalten eine Interaktion oder gar produktive Arbeit bislang schwierig und sind weit entfernt sind von der Qualität, die Microsoft in den HoloLens-Demos zeigte. Microsoft arbeitet nach eigenen Angaben bereits seit Jahren an der HoloLens. Die Brille wird sich am Blickwinkel, an der Auflösung und am Kontrast messen lassen müssen, ob sie tatsächlich so gut funktioniert wie in der Vorführung. Zu den genauen technischen Daten schwiegen sich die Redmonder aber ebenso aus wie zum Gewicht und zur Akkulaufzeit.

So stellt sich Microsoft die Welt mit „Hologrammen“ vor.
Um die Brille mit Anwendungen zu füttern, will Microsoft eine Entwicklungsumgebung namens Holostudio veröffentlichen, mit der sich auch Anwendungen für VR-Brillen wie die Oculus Rift programmieren lassen sollen. Zu den ersten Anwendungen gehören ein virtueller Mars-Rundgang, eine holografische Skype-Konferenz und eine holografische Minecraft-Version. Preise und Termine für HoloLens nannte Microsoft nicht.

Quelle: heise.de

Marvel’s The Avengers 2: Age of Ultron

Milliardär, Lebemann und Genie Tony Stark aka Iron Man (Robert Downey Jr.) will ein inaktives Friedensprogramm in Gang bringen, doch dabei geht etwas schief. So taucht der niederträchtige Roboter-Bösewicht Ultron (James Spader) auf und verfolgt Pläne zur Ausrottung der Menschheit. Nun ist es an den Helden, sich wieder zu sammeln und das schreckliche Schicksal der Welt abzuwenden. Zusammen mit Iron Man treten Thor (Chris Hemsworth), Captain America (Chris Evans), Hulk (Mark Ruffalo), Black Widow (Scarlett Johansson) und Hawkeye (Jeremy Renner) dem fiesen Ultron entgegen und bekommen dabei Unterstützung von den ehemaligen S.H.I.E.L.D.-Agenten Nick Fury (Samuel L. Jackson) und Maria Hill (Cobie Smulders). Außerdem kreuzen die geheimnisvollen und mit besonderen Fähigkeiten ausgestatteten Newcomer Wanda (Elizabeth Olsen) und Pietro Maximoff (Aaron Taylor-Johnson) den Weg der Helden, wie auch ein alter Bekannter in neuer Gestalt: Vision (Paul Bettany). Die Rächer müssen ihre Kräfte vereinen, unsichere Allianzen schmieden und auf unerwartete Aktionen reagieren, um die Bewohner der Erde einmal mehr vor dem drohenden Untergang zu bewahren. Starttermin 30. April 2015

Dragon Age: Inquisition Tests/Bewertungen

Ich selbst konnte Dragon Age: Inquisition noch nicht testen aber einige Spielemagazine haben ihre Ergebnisse bereits veröffentlicht.

85/100 „Sehr Gut“ – Groß, wunderschön, und vollgestopft mit Abenteuern – Dragon Age: Inquisition entführt uns im Test in eine Spielwelt zum Verlieben. Nur ein wahres Dragon Age, das ist es nicht. – Gamestar.de

90/100 „Gold Award“ – Die größte Fantasygeschichte aller Zeiten und Maßstab für kommende Rollenspiele. – gamona.de

8/10 – Dragon Age findet zur alten Stärke zurück, schafft es aber nicht, den nächsten Schritt zu gehen. – giga.de

1,44 „Sehr Gut“ – Dragon Age – Inquisition ist lang – aber nie langweilig. Wenn Sie Rollenspielfan sind, kommen Sie um dieses Spiel nicht herum. – computerbild.de

9,0/10 „Design Award“ – Dragon Age: Inquisition reiht sich für mich in die oberste Liga des Genres ein. – gameswelt.at

Phil’s Myriade

Die Myr haben immernoch ihren ursprünglichen Charakter der Manabeschleunigung behalten und das ist eine ihrer Stärken. Mana sollte ab einem gewissen Punkt im Spiel kein Problem mehr darstellen. Da allerdings die Kreaturen das Mana bereit stellen, nimmt diese Variante dem Tribe etwas an Aggressivität (Wer Mana produziert kann nicht angreifen). Der Tribe ist sehr flexibel. Je nach Spielvariante ändert sich die Strategie massiv, daher lässt sich hier pauschal nichts festmachen. Häufig ist es jedoch so, dass myr nicht mit 2-3 Schaden pro Runde am Gegner nagen, sondern versuchen sich aufzubauen, um ihm danach innerhalb kurzer Zeit den Garaus zu machen. (Nicht selten durch unendlich kombos) Konventionelle Aggrodecks bauen oft auf Massenverstärker (z.B. Tempered Steel) und Tokenhorden (z.B. Genesis Chamber). -www.mtg-forum.de/wiki

Cloudpost , Silver Myr , Gold Myr , Iron Myr und Myr Reservoir  bieten starke Manabeschleunigung und mit Myr GalvanizerCranial Plating und Myr Matrix werden die Myr schnell sehr stark.  Sollte der Gegner die frühe Aggrophase überleben, können wir mit Darksteel Reactor und Energy Chamber eine Kombo raus holen, oder einfach die Myr Battlesphere um zu finishen.

//Lands (20)
Cloudpost
Darksteel Citadel
Glimmerpost
Great Furnace
Seat of the Synod
Tree of Tales
Vault of Whispers

//Spells (11)
Bladed Pinions
Cranial Plating
Darksteel Reactor
Energy Chamber
Isolation Cell
Myr Matrix
Myr Reservoir

//Creatures (29)
Coretapper
Gold Myr
Hovermyr
Iron Myr
Myr Battlesphere
Myr Galvanizer
Myr Propagator
Myr Retriever
Myr Servitor
Myr Sire
Myr Welder
Perilous Myr
Silver Myr

 Deckstatistik anzeigen

Assassin’s Creed: Unity Tests/Bewertungen

Ich selbst konnte Assassin’s Creed: Unity noch nicht testen aber einige Spielemagazine haben ihre Ergebnisse bereits veröffentlicht.

10/10 – Genau das Spiel, auf das ich so lange gewartet habe. – giga.de

7,5/10 – Ambitionierter Ableger, der den Erwartungen nicht ganz gerecht wird. – gameswelt.at

Gut – Trotz mancher technischer Fehlerchen erwartet Sie mit „Unity“ wohl erneut ein gelungenes „Assassin’s Creed“. – computerbild.de

Auf ganzer Linie überzeugend. – computerbase.de

 

 

Phil’s Waldelfen

Die Taktik eines handelsüblichen Elfen-Decks ist recht simpel und lässt sich schnell zusammenfassen:
1) Kreaturen legen, die zusätzliches Mana generieren
2) Noch mehr Kreaturen legen
3) Den Gegner überrennen.
Allerdings gibt es auch hier sehr viele Variationen, die teilweise sehr unterschiedlich voneinander zu spielen sind. Elfen können wie kein anderes Volk in Magic die eigene Manakapazität erhöhen. Es ist durchaus möglich, in der fünften Runde 15 Mana und mehr zu mobilisieren, davon würde jeder Bestienspieler träumen. 😉
Sofern man für Kartennachschub sorgt, hat man sehr schnell eine starke Truppe, die dem Gegner im Regelfall zahlenmäßig überlegen sein wird. Doch wie immer bestätigen Ausnahmen die Regel. Mehr dazu erfahrt ihr bei den Decklisten. -mtg-forum.de/wiki/

Mein Waldelfen Deck arbeitet unter dem Motto „Möglichst geringe Verluste“. Es setzt auf eine einzige, enorm gestärkte Kreatur die  Flugfähigkeit, Trample oder ähnliches hat. Timberwatch Elf, Alpha Status , Wirewood Pride dienen dazu eine Kreatur in die Höhe schiessen zu lassen, als Ziele bieten sich Silhana LedgewalkerTreetop RangersTreetop Scout, Spire Tracer und Heedless One an. Aber auch ein gestärkter Taunting Elf kann mitunter Sinn machen, da er so die gesamte Gegnertruppe im Alleingang vernichtet. Über Wirewood Lodge und Copperhorn Scout kann man den Timberwatch Elf enttappen, um seine Fähigkeit mehrfach zu nutzen.

//Lands (21)
20 Forest
Wirewood Lodge

//Spells (9)
Alpha Status
Fog
Spidersilk Armor
Staff of the Wild Magus
Wirewood Pride

//Creatures (30)
Copperhorn Scout
Elvish Archdruid
Elvish Champion
Elvish Lyrist
Elvish Vanguard
Heedless One
Imperious Perfect
Joraga Warcaller
Llanowar Elves
Silhana Ledgewalker
Spire Tracer
Taunting Elf
Timberwatch Elf
Treetop Rangers
Treetop Scout
Wellwisher
Wirewood Herald
Wirewood Hivemaster

 Deckstatistik anzeigen

No Man’s Sky

Das unter andere durch Joe Danger bekannte Indie-Entwicklerstudio Hello Games hat mit No Man’s Sky einen vielversprechenden Weltraum-Titel mit einer mit einer prozedual generierten offenen Spielwelt und einem nahtlosen Übergang zwischen Weltall und Planetenoberflächen in Arbeit. Neben der Erforschung und Erkundung von prozedual generierten Planeten soll es auch Weltraum-Schlachten geben.
weitere Infos bei Gamestar.de

Phil’s Goblins

Goblin Decks sind normalerweise recht stupide. Das bedeutet, dass man quasi permanent Kreaturen legt, die den Gegner unter Druck setzen. Weiterhin ist keine Seltenheit, dass Goblins für irgendeinen Effekt geopfert werden. Goblins basieren zum Großteil auf ihrer Masse, sind sie doch meist eher schwach auf der Brust. Mittlerweile gibt es aber sehr viele verschiedene Strategien, da man hier einen extrem wandlungsfähigen Tribe vor sich hat.
Im Allgemeinen sollte man immer aufpassen, dass man es nicht mit den Kreaturen übertreibt. Sonst kommt ein Pyroclasm/Wrath of God und zerstört alles, was wir auf dem Feld haben, während wir kaum noch Handkarten haben. Man sollte also immer mit Bedacht spielen. – mtg-forum.de/wiki

Mein Goblin Deck basiert auf Masse, Opferung und Druck.
Mit Dragon Fodder, Hordeling Outburst und Goblin Assault
sorgt man für Masse welche man für Goblin Grenade, Goblin War StrikeBrightstone Ritual und Voracious Dragon nutzt. Da man durch Goblin Assault dazu gezwungen ist anzugreifen kann man das auch gleich für Hellrider und Ib Halfheart, Goblin Tactician benutzen. Die dadurch entstehenden Verluste nutz dann Boggart Shenanigans.

//Lands (20)
20 Mountain

//Spells (20)
Boggart Shenanigans
Brightstone Ritual
Dragon Fodder
Firebolt
Goblin Assault
Goblin Grenade
Goblin War Strike
Hordeling Outburst
Quest for the Goblin Lord

//Creatures (20)
Bloodmark Mentor
Frenzied Goblin
Furnace Whelp
Goblin Lookout
Goblin Sledder
Hellrider
Ib Halfheart, Goblin Tactician
Krenko’s Enforcer
Mogg Fanatic
Mogg War Marshal
Siege-Gang Commander
Skirk Prospector
Voracious Dragon

 Deckstatistik anzeigen

Mit VR-Brille und Motion Capturing zum eigenen Holodeck

In Seattle hat sich ein Programmierer seine eigene Jedi-Cave gebaut: Mit VR-Brille und virtuellem Lichtschwert kämpft er gegen Drohnen, während Motion-Capture-Kameras seine Bewegungen überwachen.
Wer schon immer mal sein eigenes Holodeck bauen wollte, findet in der aktuellen c’t Ausgabe 24/14 eine Anleitung. C’t besuchte den Programmierer Benjamin Teitler in Seattle, der in seiner Wohnung ein komplettes Motion-Capturing-System installiert hat. Die Signale von seiner Oculus Rift überträgt er per Funk zum Rechner, sodass er sich völlig frei im Raum bewegen kann. Damit er nicht gegen die Wände in seiner Wohnung knallt, lässt er den Spieler in seinem eigens programmierten Spiel auf einer schwebenden Plattform herumturnen.

Das System reagiert völlig verzögerungsfrei auf die Bewegungen des Spielers, wie wir uns selbst überzeugen konnten. Im Video-Interview mit c’t erklärt Benjamin Teitler, wie er sein System aufgesetzt hat und welche Probleme er dabei lösen musste. Unter dem Namen Atomic VR will er das System künftig auf Veranstaltungen in den USA präsentieren.Quelle: heise.de